Kunstkoperative ARTLOCH Prod./Patrick Fauck

Kunstkoperative ARTLOCH Prod./Patrick Fauck
"one, chew, free, far", 2014. Durch CLICKEN auf das Bild, zur FACEBOOKSEITE wechseln!

Samstag, 30. Dezember 2017

Kunstprojekt 6 Kunstvereine - 6 Standorte, LAGA 2003 Gronau/Losser

Meine Arbeit für den Kunstverein Borken hieß:
Standpunkt,
Stützpunkt, 
Fluchtpunkt,
Zufluchtspunkt.

 Landart, Aktion, Performance, Malerei, Installation LAGA GRONAU 2003

Die Fotos sind von Cornelia Wruck aus Frankfurt:
www.corneliawruck.de

Freitag, 29. Dezember 2017

MARLER KUNSTSTERN 2014 - PROVOKATION -

 Ich war mit 4 Arbeiten aus meiner Ausstellung HALFWAY TO SANITY vertreten


Zum VIDEO CLICKEN

zum VIDEO CLICKEN

Nach Kunstaktion: Bild verschollen


Stubenhocker I (Erstellt wurde das Bild für die Galerie ROY in Zülpich, Ich war Gastmaler
bei Heike Kati Barath, 2011)

Mischtechnik
70 x 50 cm
2011



Worum geht es? HIER CLICKEN

Für VIDEO, HIER CLICKEN.




Hier hängt das Bild noch in der Galerie Semmer in Berlin am Prenzlauer Berg 2013, zusammen mit Stubenhocker II Reloaded.

Nach der Rückgabe der Bilder durch das MUSEUM LUDWIG, gab es zwei Abholtermine in Köln, die ich beide nicht wahrnehmen konnte. Danach sollten die Werke in einer Gaststätte in Köln gelagert und nach Termin abgeholt werden können, doch leider konnte mir dort niemand Auskunft geben. Seit dem ist das Bild verschollen...  

Noch mehr verschollene Bilder...

Im Jahr 2002 hatte ich eine Ausstellung in Borken am Amtsgericht, hier für habe ich extra Arbeiten gefertigt!  Eine Arbeit war ein Polizeiprotokoll über den Diebstahl eines Bildes von mir, das ich als gestohlen gemeldet habe obwohl es nicht existiert, Ich wollte nur das Protokoll ausstellen!

Im Jahr 1994, verließ ein Kollege über Nacht unser gemeinsames Atelier. Alleine konnte ich das Atelier aber nicht finanzieren und auf die Schnelle fand sich kein anderes Quatier für meine großformatigen Bilder. So ließ ich die Bilder an Ort und Stelle und mich dort nicht mehr sehen. Nach ca. einem Jahr  hatte ich die Möglichkeit zur Untergringung von meinen großformatigen Bildern und eilte zum Atelier, doch das Haus war in der Zwischenzeit abgerissen worden und meine Arbeiten einfach weg...                                                              

ART-spanner · 2nd Edition GALERIE ART-ISOTOPE Dortmund 2013

zur ART-spanner-Seite, HIER CLICKEN


Im Bild mein Beitrag zum Wettbewerb

VITA / AUSSTELLUNGEN

Dises Foto wurde in einer Bar in London aufgenommen, genauer gesagt, in einer Bar in der Old Truman Brewery an der Brike Lane im East End. Es kam ein Gast zu mir und bat darum mich vor der Wandmalerei fotografieren zu dürfen (wegen dem Bart)! Den Namen der Bar und die des Fotografen habe ich vergessen, ich weiss nur noch er kam aus Luxemburg. Auf diesem Weg nochmal Danke für das Foto!


Ich bin 1964 am 15. Oktober in Borken/Westfalen geboren.
Als Künstler bin ich Autodidakt, mein Beruf ist Galvaniseur, aber meine Berufung ist die Kunst.


1980 - 1991 Diverse kleine Ausstellungen für lokale Veranstalter

1992 - 1994 Gemeinschaftsatelier mit dem Borkener Maler und Musiker Marcus Kämper. Atelierausstellungen, Lesungen und Konzerte. U.A. Erste Gehversuche des aus Borken stammenden Künstler und Musiker "Achim Zepezauer"
Malerei zum Franky T mismus

1995 – 1997 Aufenthalt in Essen, einzelne Wohnungsausstellungen mit der Künstlergruppe „ESSEN und Trinken“, Malerei zum Franky T mismus
 
1997 – 1999 Aufenthalt in Hagen, einzelne Wohnungsausstellungen mit der Künstlergruppe „ARTgerecht“, Malerei zum Franky T mismus  

2000 Rückkehr nach Borken, Gründung der Künstlergruppe "die wilde 13"

2001 gestaltete ich ein Begleitprogramm zur "artline 5" in Borken, die von
Jan Hoet kuratiert wurde. 13 Installationen im Öffentlichen Raum (die wilde13)

2003 6 KUNSTVEREINE-6 STANDORTE für den Kunstverein Borken zeigt ich
Aktionskunst auf der LAGA Gronau (D)-Losser(NL)2003
Hierzu erschien auch ein Katalog beim Verlag Künstlerdorf Schöppingen.
Aktionskunst, Performance, Landart

2004 Einzelausstellung:“The good, the bad and the ugly“ Kulturort ALTE MOLKEREI,
Bocholt. Malerei
Auswahlausstellung „Bad Bentheim von Unten“ Galerie Steinreich, Bad Bentheim.
4 Objekte

2005 Begleitausstellung zur Skulpturbiennale Münsterland, Kreis Borken 2005
"KUNST UND KOMMERZ" in Borken
Hier stellte ich mit
Jörg Immendorff, Timm Ulrichs, Klaus Staeck und anderen
namhaften Künstlern aus. Installation
Auswahlausstellung zum 4. Recycling Kunstpreis in der Schönfeldschen Villa
in Herford.
Installation

2007 Auswahlausstellung ART-Spanner-Kunstpreis in der ART-Isotope Galerie Dortmund.
Objekt
 Auswahlausstellung zum 5. Recyclingkunstpreis im Museum
MARTa in Herford
Installation

2008 Erfolgreiche Verkürzung des Meters. Aus der Not geborene Aktion,
um im kleinen Atelier, auch größere Formate fertigen zu können. Das hat ein ganzes
Jahr gedauert.

2009 Loch im Ausstellungsbetrieb, daraus entwickelte sich aber später die Idee für
ARTLOCH Prod.

2010 Austellungsbeteiligung 
Düsseldorf - Galerie d-52, Fotographie, 1. Platz des Partizipia-Kunstpreises

2011 Ausstellungsbeteiligung in:
Gelsenkirchen – ARTSpraxis
Malerei
Wien - K.I.K. 31
Malerei
Zülpich - Galerie ROY Gastmaler
bei Heike Kati Barath. Malerei
Borken – Galerie Open Art, Performance zur Verhaftung von Ai Weiwei
Borken - Eröffnung des MOMACA (Museum Of Modern And Contemporary Art)
- Ständige Ausstellung von Eigenen
Werken und von befreundeten Künstlern 
 
2012 Ausstellungsbeteiligung in:
München - Galerie KVA Objekte
Köln - Galerie Display Objekte
Dresden - St. Pauli Salon Malerei
Gründung der Kunstproduktionsgesellschaft ARTLOCH Prod.

2013 Ausstellungsbeteiligung in:
Düsseldorf - Galerie d-52 Fotografie 1. Platz des Partizipa - Kunstpreises
Köln - Galerie Display Malerei
Köln - Galerie Display Objekt
Köln – AVG Köln Objekt
Berlin - Galerie Semmer Malerei
Düsseldorf - Ministerium für Umwelt und Klimaschutz Objekt
Dortmund - Galerie ART-ISOTOPE Artspanner 2nd Edition Objekt
Remscheid - Honsberg GroßARTig Performance

2014 Ausstellungsbeteiligung in:
Düsseldorf - Galerie plan.d. Objekt
Marl - Marler Kunststern 4 Installationen
Einzelausstellung:“Halfway to sanity“ Galerie Judith DieLämmer, Grevenbroich
Objekte und Installationen
Neukonzipierung des MOMACA, Jetzt F.U.C.K. (Forum Urbane Congeniale Kunst)

2015 Ausstellungsbeteiligung "bra-participation" in Venlo NL. Objekt
Borken - Einzelausstellung: „Part of halfway to sanity“ im F.U.C.K.
( Forum Urbane Congeniale Kunst )
Objekte und Installationen
Schließung des F.U.C.K.
Marl - Marler Kunststern 1 Installation

2016 Austellungsbeteiligung in:
Tegelen NL - Galerie De Zeemeermim, Objekt
Köln - Museum Ludwig - Aktion 40 + mehr, zum 40-jährigen des Museums. Malerei
2017 Borken – Ladenlokal: - 4 Stunden Plastik- , anlässlich der Umweltwoche Borken.
Installation, Objekte, Bilder, Performance
Entwicklung des METAPSYCHEDELISCHENWESTMÜNSTERLANDDADA
London – Eastend, Brike Lane, Streetart
Vreden - KULT, RANDOM HATWALK (backward - upstairs), Performance
Erweiterung des Jahres auf 366 Tage, durch die Verkürzung der Stunde auf
56,06557377 Minuten. Der dadurch gewonnene Tag, soll ausschließlich für kreative
Zwecke genutzt werden, also ein Kunstfeiertag. Das feste Datum dafür ist festgelegt
auf den 32. Mai.
Der Rhythmus der Schaltjahre bleibt davon unberührt.
Ein passendes Zeitmesssystem ist demnächst in Arbeit.


2018 Entwertung des Logo's vom Borkener Kunstverein, durch ein ARTLOCH-Patch 

Ausstellungsbeteiligung in:

Wien - Vienna Travel Gallery,  Malerei
Venlo(NL)/Internet - Gastkünstler bei Ursula Pahnke-Felders Projekt "TAGEBUCH", Objekt
Borken -  Ausrichtung des 1. Internationalen 33 Stunden gARTenstipendiums, gezeigt wurde eine Rauminstallation der Hamburger Künstlerin Elisa Manig, Dienstleistungskunst
Bocholt - FKK Freie Kulturkommune, Herding/KUBAAI, "Säulen", Installation
Bocholt - Bauzaun SSK Bocholt, FKK, Bauzaun für den Bauzaun, Skulptur
Borken - Kunst Diskurs, Dienstleistungskunst
Heinsberg - Museum BEGAS-Haus, "bra-participation" Objekt
Borken - Kunstfacetten,  Retrospektive
Marl - Marler Kunststern, Interaktive Installation

2019 Präsentation von Lichtdrucken des Leipziger Grafikers Patrick Fauck auf der 32. Deutsch-Niederländischen Grafikbörse in Borken, Dienstleistungskunst
Bocholt - Bauzaun SSK Bocholt, FKK, Bauzaun für den Bauzaun, Skulptur 
Borken -  Ausrichtung des 2. Internationalen 33 Stunden gARTenstipendiums, gezeigt wurde eine performative Installation der Bielefelder Künstlerin Raphaela Kula, Dienstleistungskunst
Borken - Durchführung des Workshops KONZEPT KUNST zum Thema: "UPPS, eine großartige Greistigkeit" mit anschliessender Präsentation der erarbeiteten Werke. Dienstleistungskunst
Bocholt - arTkaden, Malerei
 
Mitglied:
1991 -  1999 Hauptverteter des Franky T mismus, Borken
1995 – 1997 Künstlergruppe „ESSEN und Trinken“, Essen
1997 – 1999 Künstlergruppe „ARTgerecht“, Hagen
seit 2000      Künstlergruppe „Die Wilde 13“ , Borken
2001 - 2004 Künstlergruppe „funnyangrypainters“, Borken
2001 - 2017 Gründungsmitglied „Borkener Kunstverein artline und mehr e.V.“, Borken
2006 - 2011 Gründungsmitglied "Kulturbüro Gorilla e.V." Kleinkunstbühne für Borken und    Münster (2011, Auflösung des Vereins)
2011 - 2013  Künstlernetzwerk CROSSART-INTERNATIONAL
seit 2012      Kunstverwertungs Gesellschaft  ARTLOCH PROD., Borken
seit 2016      KGB – Konspirative Gesellschaft Borken, Konzertformat für Borken
seit 2017      KKK - Kasperhaftes Kunst Korrektiv, Westmünsterland
Definierung des:
METAPSYCHEDELISCHERWESTMÜNSTERLANDDADA
seit 2018      Gründung der Kunstpartei  "das P-ART-Ei", Bundesweit
seit 2018      fKK - freie KulturKommune, Bocholt und Umgebung 
seit 2019      Westfälische Künstlergruppe KIM

Kunstpreise:

2005 Auswahlausstellung zum 4. Recycling Kunstpreis, Herford

2007 Auswahlausstellung zum 5. Recycling Kunstpreis im Museum MARTa, Herford
Auswahlausstellung ART-Spanner-Kunstpreis in der ART-Isotope-Galerie, Dortmund

2010 Partizipia Kunstpreis, Galerie d-52, Düsseldorf, Raum für zeitgenössische Kunst.
1. Preis für herausragende Dienste um die Kunst.

2013 Partizipia Kunstpreis, Galerie d-52, Düsseldorf, Raum für zeitgenössische Kunst.
1. Preis für herausragende Dienste um die Kunst.
Auswahlausstellung Kunstpreis Artspanner 2nd Edition ART-Isotope-Galerie,
Dortmund.

2014 Auswahlausstellung "Schmu" Kunstpreis - 15 Jahre Galerie plan.d, Düsseldorf

Einzelausstellung Galerie Judith Dielämmer, Grevenbroich 2014 -HALFWAY TO SANITY-

Für mehr Bilder HIER CLICKEN!



RECYCLING KUNSTPREIS 2007, MARTa HERFORD

Mehr Bilder, HIER CLICKEN   

Zum VIDEO, HIER CLICKEN
Meine Arbeit:   DEJA VOODOO

BRA - PARTICIPATION 2014 - 2018

Bra - Participation 2014 - 2018. Für mehr Information, HIER CLICKEN

MARLER KUNSTSTERN 2015 -ABSOLUT SINNFREI-


Marler Kunststern 2015 Presserundgang!  FÜR VIDEO hier clicken.

Umzugs und Wohnperformance "HOME SWEET HOME" in Remscheid Honsberg 2013

Danke Christian Ose für das Foto

Umzugs und Wohnperformance in Remscheid Honsberg 2013! für MEHR BILDER hier clicken!




Meine Performance bestand darin für 2 Tage in eine der Abrisswohnungen umzuziehen und sie zu bewohnen! Ich bin am 13, Juli mit einem Transporter angereist, bin mit den Sachen eingezogen und habe den Rest an die Wand und den Boden gemalt und getapt. Nach einer Übernachtung bin ich am 14. Juli wieder ausgezogen!

Honsberg GroßARTig

Das Kunstfestival feiert den
Neubeginn des Honsbergs


Noch stehen sie leer und bald werden sie abgerissen, die Häuser der GEWAG Wohnungsaktiengesellschaft in der Honsberger Halskestraße. Demnächst entsteht anstelle der verwaisten Häuser neuer Wohnraum, so, wie ihn die Anwohner im Viertel brauchen!
Doch davor werden die alten Gemäuer an zwei Tagen von Anwohnern, Hand in Hand mit internationalen Künstlern, zum Leben erweckt:
Am 13. und 14. Juli, kurz vor den Sommerferien, präsentiert sich die Arbeitersiedlung in der Halskestraße in Remscheid mit einer spektakulären und spannenden Kunstaktion.
Seit Anfang Mai schon werden die leerstehenden Häuser an der Halskestraße 32–50 auf kreativste Weise zweckentfremdet. Freischaffende Künstler, Theatergruppen, Fotografen, Musiker, Erwachsene wie Kinder — alle verwirklichen sich für eine begrenzte Zeitspanne, so begrenzt wie die Existenz der Häuser selbst, an diesem Ort. Frei von Dogmen manipulieren sie nach Lust und Laune an der bröckelnden Fassade, füllen leere Zimmer mit erneutem Leben. Knapp 100 Künstler aus ganz Deutschland und den Niederlanden, vor allem aber aus dem Quartier Honsberg selbst, feiern sich und die Zeichen des unaufhaltsamen Neuanfangs eines Viertels.
Am Sommerwochenende des 13. und 14. Juli werden die fertiggestellten Werke den Besuchern vorgestellt. Ein Rahmenprogramm aus künstlerischen Mitmachaktionen für Groß und Klein, Musik und kulinarischen Pausenplätzen erwartet die Gäste an beiden Tagen.
Ein Auszug aus dem zweitägigen Programm:
• Das großARTige FotoHaus mit wechselnden Fotografie-Ausstellungen und Filmbeiträgen auf drei Etagen
• Das großARTige KinderHaus mit lebendigem Gästebuch, bewebtem Treppenhaus, Bällebad, Live-Actionpainting
• GroßARTige Maler, Zeichner, Bildhauer, Videokünstler und Musiker …
• Wechselnde Theatervorstellungen mit großARTigen Überraschungseffekten
• Die Radiocrew aus dem Studio Remscheid live vor Ort
• Recyclingkunst
• Der WDR wird Samstag filmen
• Für das leibliche Wohl zu kleinen Preisen wird an verschiedenen Pausenplätzen gesorgt


Termin:
13. und 14. Juli 2013
jeweils von 11 bis 22 Uhr
Eintritt frei!
Ort:
Remscheid, Honsberg
Halskestraße 32 — 50


Weitere Informationen auf:
www.meinhonsberg.de

Die laufenden Entwicklungen kann man auch auf Facebook miterleben!
www.facebook.com/MeinHonsberg

Das berichten Presse, Funk und Fernsehen:
Artikel RP-Online vom 05.06.2013 zum Download
Artikel der KulturStadt Remscheid

Artikel des RGA-Online vom 06.07.2013
Fernsehbeitrag des WDR vom 06.07.2013



Umweltwoche Borken: 4 STUNDEN PLASTIK - METAPSYCHEDELISCHERWESTMÜNSTERLANDDADA - 2017 Einführung der Borken-Tasche

Zum Abschluss der Borkener Umweltwoche 2017, eröffnete ich für 4 Stunden ein Ladenlokal, wo die Borkener Bürger, ihre Plastktüten gegen eine recycelte  Borken-Tasche tauschen konnten. Diese wurden dann auf dem Boden verteilt und die Besucher konnten darin herum waten. Man stand Knöcheltief in einem Plastiktütenmeer! Gleichzeitig zeigte ich Werke die aus recyceltem Plastik gefertigt wurden. Zu sehen sind auch die Sieger-Beiträge aus dem lokalen Kunst-Wettbewerb zum Thema.
4 Stunden Plastik, Begehbare Installation 2017 zur Umweltwoche in Borken!  ZUM VIDEO, auf den Link clicken!