Damien Hirst To Go

Damien Hirst To Go
Durch CLICKEN auf das Bild, zur FACEBOOKSEITE wechseln. Arbeit: DAMIEN HIRST TO GO: "Die physische Unmöglichkeit des Todes in der Vorstellung eines Lebenden"

Freitag, 29. Dezember 2017

VITA / AUSSTELLUNGEN

Dises Foto wurde in einer Bar in London aufgenommen, genauer gesagt, in einer Bar in der Old Truman Brewery an der Brike Lane im East End. Es kam ein Gast zu mir und bat darum mich vor der Wandmalerei fotografieren zu dürfen (wegen dem Bart)! Den Namen der Bar und die des Fotografen habe ich vergessen, ich weiss nur noch er kam aus Luxemburg. Auf diesem Weg nochmal Danke für das Foto!


Ich bin 1964 am 15. Oktober in Borken/Westfalen geboren.
Als Künstler bin ich Autodidakt, mein Beruf ist Galvaniseur, aber meine Berufung ist die Kunst.
Seit meiner Jugend arbeitete ich ausschließlich als Maler, seit dem Jahr 2000 arbeite ich interdisziplinär, bei mir steht die Idee im Vorgergrund, Sie bestimmt die Disziplin!


Stellvertretend möchte ich folgende Ausstellungen benennen:

2001 gestaltete ich ein Begleitprogramm zur "artline 5" in Borken, die von
Jan Hoet kuratiert wurde. 13 Installationen im Öffentlichen Raum (die wilde13)

2003 6 KUNSTVEREINE-6 STANDORTE für den Kunstverein Borken zeigt ich
Aktionskunst auf der LAGA Gronau (D)-Losser(NL)2003
Hierzu erschien auch ein Katalog beim Verlag Künstlerdorf Schöppingen.
Aktionskunst, Performance, Landart

2004 Einzelausstellung:“The good, the bad and the ugly“ Kulturort ALTE MOLKEREI,
Bocholt. Malerei
Auswahlausstellung „Bad Bentheim von Unten“ Galerie Steinreich, Bad Bentheim.
4 Objekte

2005 Begleitausstellung zur Skulpturbiennale Münsterland, Kreis Borken 2005
"KUNST UND KOMMERZ" in Borken
Hier stellte ich mit
Jörg Immendorff, Timm Ulrichs, Klaus Staeck und anderen
namhaften Künstlern aus. Installation
Auswahlausstellung zum 4. Recycling Kunstpreis in der Schönfeldschen Villa
in Herford.
Installation

2007 Auswahlausstellung ART-Spanner-Kunstpreis in der ART-Isotope Galerie Dortmund.
Objekt
 Auswahlausstellung zum 5. Recyclingkunstpreis im Museum
MARTa in Herford
Installation

2008 Erfolgreiche Verkürzung des Meters. Aus der Not geborene Aktion,
um im kleinen Atelier, auch größere Formate fertigen zu können. Das hat ein ganzes
Jahr gedauert.

2009 Loch im Ausstellungsbetrieb, daraus entwickelte sich aber später die Idee für
ARTLOCH Prod.

2010 Austellungsbeteiligung 
Düsseldorf - Galerie d-52, Fotographie, 1. Platz des Partizipia-Kunstpreises

2011 Ausstellungsbeteiligung in:
Gelsenkirchen – ARTSpraxis
Malerei
Wien - K.I.K. 31
Malerei
Zülpich - Galerie ROY Gastmaler
bei Heike Kati Barath. Malerei
Borken – Galerie Open Art, Performance zur Verhaftung von Ai Weiwei
Borken - Eröffnung des MOMACA (Museum Of Modern And Contemporary Art)
- Ständige Ausstellung von Eigenen
Werken und von befreundeten Künstlern 
 
2012 Ausstellungsbeteiligung in:
München - Galerie KVA Objekte
Köln - Galerie Display Objekte
Dresden - St. Pauli Salon Malerei
Gründung der Kunstproduktionsgesellschaft ARTLOCH Prod.

2013 Ausstellungsbeteiligung in:
Düsseldorf - Galerie d-52 Fotografie 1. Platz des Partizipa - Kunstpreises
Köln - Galerie Display Malerei
Köln - Galerie Display Objekt
Köln – AVG Köln Objekt
Berlin - Galerie Semmer Malerei
Düsseldorf - Ministerium für Umwelt und Klimaschutz Objekt
Dortmund - Galerie ART-ISOTOPE Artspanner 2nd Edition Objekt
Remscheid - Honsberg GroßARTig Performance

2014 Ausstellungsbeteiligung in:
Düsseldorf - Galerie plan.d. Objekt
Marl - Marler Kunststern 4 Installationen
Einzelausstellung:“Halfway to sanity“ Galerie Judith DieLämmer, Grevenbroich
Objekte und Installationen
Neukonzipierung des MOMACA, Jetzt F.U.C.K. (Forum Urbane Congeniale Kunst)

2015 Ausstellungsbeteiligung "bra-participation" in Venlo NL. Objekt
Borken - Einzelausstellung: „Part of halfway to sanity“ im F.U.C.K.
( Forum Urbane Congeniale Kunst )
Objekte und Installationen
Schließung des F.U.C.K.
Marl - Marler Kunststern 1 Installation

2016 Austellungsbeteiligung in:
Tegelen NL - Galerie De Zeemeermim, Objekt
Köln - Museum Ludwig - Aktion 40 + mehr, zum 40-jährigen des Museums. Malerei
2017 Borken – Ladenlokal: - 4 Stunden Plastik- , anlässlich der Umweltwoche Borken.
Installation, Objekte, Bilder, Performance
Entwicklung des METAPSYCHEDELISCHENWESTMÜNSTERLANDDADA
London – Eastend, Brike Lane, Streetart
Vreden - KULT, RANDOM HATWALK (backward - upstairs), Performance
Erweiterung des Jahres auf 366 Tage, durch die Verkürzung der Stunde auf
56,06557377 Minuten. Der dadurch gewonnene Tag, soll ausschließlich für kreative
Zwecke genutzt werden, also ein Kunstfeiertag. Das feste Datum dafür ist festgelegt
auf den 32. Mai.
Der Rhythmus der Schaltjahre bleibt davon unberührt.
Ein Passendes Zeitmesssystem ist demnächst in Arbeit.


2018 Entwertung des Logo's vom Borkener Kunstverein, durch ein ARTLOCH-Patch 
Ausstellungsbeteiligung in:

Wien - Vienna Travel Gallery,  Malerei
Venlo(NL)/Internet - Gastkünstler bei Ursula Pahnke-Felders Projekt "TAGEBUCH", Objekt
Bocholt - FKK Freie Kulturkommune, Herding/KUBAAI, "Säulen", Installation

Ab September:

Heinsberg - Museum BEGAS-Haus, "bra-participation" Objekt

Mitglied:

1995 – 1997 Künstlergruppe „ESSEN und Trinken“ Essen
1997 – 1999 Künstlergruppe „ARTgerecht“ Hagen
seit 2000      Künstlergruppe „Die Wilde 13“ Borken
2001 - 2017 Gründungsmitglied „Borkener Kunstverein artline und mehr e.V.“ Borken
seit 2004      Künstlergruppe „funnyangrypainters“ Borken
2006 - 2011 Kulturbüro Gorilla e.V. Kleinkunstbühne für Borken und Münster
Definierung des:
METAPSYCHEDELISCHERWESTMÜNSTERLANDDADA
seit 2012      Kunstverwertungsklub ARTLOCH PROD. , Borken
seit 2016      KGB – Konspirative Gesellschaft Borken, Konzertformat für Borken
seit 2017      KKK - Kasperhaftes Kunst Korrektiv , Westmünsterland
seit 2018      Gründung der Kunstpartei  "das P-ART-Ei", Bundesweit
seit 2018      Mitglied bei fKK - freie KulturKommune, Bocholt und Umgebung

Kunstpreise:

2005 Auswahlausstellung zum 4. Recycling Kunstpreis, Herford

2007 Auswahlausstellung zum 5. Recycling Kunstpreis im Museum MARTa, Herford
Auswahlausstellung ART-Spanner-Kunstpreis in der ART-Isotope-Galerie, Dortmund

2010 Partizipia Kunstpreis, Galerie d-52, Düsseldorf, Raum für zeitgenössische Kunst.
1. Preis für herausragende Dienste um die Kunst.

2013 Partizipia Kunstpreis, Galerie d-52, Düsseldorf, Raum für zeitgenössische Kunst.
1. Preis für herausragende Dienste um die Kunst.
Auswahlausstellung Kunstpreis Artspanner 2nd Edition ART-Isotope-Galerie,
Dortmund.

2014 Auswahlausstellung "Schmu" Kunstpreis - 15 Jahre Galerie plan.d, Düsseldorf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen